Land Rover

  • .


    vielen dank, fliegenbastler, das du dir die mühe gemacht hast mir deine vorstellung vom bild zu zeigen. sehr interessant: es "fehlt" zwar nur ein stück am unteren bildrand, dennoch unterscheidet es sich (für mich) doch deutlich vom ersten bild. es hat eine ganz eigene wirkung und ist für mich keine "zwischenlösung" von HF und QF - und die idee/deine variante gefällt mir!


    jetzt find ich es fast schade, das ich die variante von gaby und seide (eure vorstellungen scheinen sich zu decken) nicht fotografiert habe. aber ich kann mir ungefähr vorstellen, wie ihr das meint.


    danke nochmals für all eure vielen vorschläge und ideen. dieser thread hat sich für mich interessant und lehrreich entwickelt. :danke:


    .

  • Mir gefallen vom fotografischen Standpunkt her beide Versionen sehr gut, aber das erste Foto hat wesentlich mehr Spannung für mich.

    Viele Grüße
    Elisabeth :wave:

  • Wunderbar, diese rege Diskussion, das sind für mich immer die interessantesten Fäden, die ich am liebsten verfolge - und wenn dann noch so tolle Bilder hinzukommen, umso schöner :freu: !


    O.k. - zu verschiedensten Aspekten, u.a. bezüglich des unterschiedlichen Spannungsgehalts beider Varianten (samt Beschnittmöglichkeiten), bzw. den unterschiedlichen Grad an Harmonie, den beide bzw. die Variante beim HF ausstrahlen, wurde ja alles schon treffend beschrieben. Beide Versionen, HF u. QF, gefallen mir auf ihre Weise. Beim HF aber für mich bitte ebenfalls die Variante mit "viel Straße" vor der Stoßstange.


    Beide Varianten versinnbildlichen meinem Empfinden nach jeweils schwerpunktmäßig einen Teil des Modellnamens:
    - "Land" wird beim QF verdeutlicht.
    Wobei man da, wie glaube ich von Gaby u. Seide vorgeschlagen, den Bildausschnitt bei dieser Formatvariante noch ein wenig breiter hätte wählen können (also z.B. mehr von diesen gespenstisch-trostlos anmutenden winterlichen Baumsilhouetten u. dem Damm in´s Bild bringen hätte können).
    - "Rover" vom HF mit hohem Straßenanteil: da wartet der "Rover", also der erprobte „Wanderer, Herumstreicher“, beharrlich, wenn nicht gar ungeduldig darauf, endlich das nächste, vor ihm liegende Wegstück unter die Räder nehmen zu dürfen. Das das Exemplar noch dazu ziemlich "weather-beaten", also schon leicht angejahrt u. verwittert aussieht, paßt übrigens wunderbar zur dritten Bedeutung von Rover: „älterer Pfadfinder“ ;) ..........................

  • Feders Wort-Assoziationen: köstlich, treffend und interessant zugleich!


    :freu: :gefaellt: :freu:

    Alle Menschen machen Fehler, vielleicht sogar auch ich. :undwech:
    griaß eich, HELMUT :wave:

  • Hallo Knipsmaus.


    Ich habe leider noch nicht so die Ahnung aber ich sage einfach Toll. :clap: :gefaellt:


    mfg.Fritz

  • .


    ich danke euch allen sehr, sehr herzlich für all eure tollen kommentare zu meinen fotos! :knipsi:


    es ist sehr interessant, eure verschiedenen sichtweisen zu den fotos zu lesen! auch dir, lieber fritz, danke ich sehr für deine kommentar. :danke:



    .