Änderung §201a StGB

  • Hab grad eine Info für die Gesetzeslage in DE gefunden, da gab es eine Gestzesänderung!


    Das Anfertigen und Verbreiten von Fotos ist zukünftig in weiteren Fällen strafbar. So u.a., wenn die Bilder die „Hilflosigkeit von Personen zur Schau stellen”.
    Man macht sich schon beim Fotografieren selbst strafbar (bis zu 2 Jahre Haft), wenn man eine erkennbare Person in für sie peinlicher Pose ohne ihr Wissen ablichtet, z.B. der Betrunkene im Park, der Obdachlose auf der Straße, der betrunkene Jugendliche auf einer Party.


    Genaueres könnt Ihr HIER nachlesen...

    LG Silke
    *************************************************************************************
    Konstruktive Kritk zu meinen Bildern ist ausdrücklich erwünscht!

  • Finde ich gut! Allerdings schaut mir das nach einer ziemlichen Grauzone aus, ab wann ist jemand in einer peinlichen Pose oder ausweglosen Situation? Kann man das nicht stellen um wen dann damit zu trollen bzw. einen Grund zum anzeigen zu finden?

    :whistle: Jeden Donnerstag 19-21 Uhr bei live On Air! :whistle:

  • Das haben wir dem lieben Herr Edathy zu verdanken X(


    Wichtig sind die Einschränkungen ganz unten.


    Man wird sehen, wie die Richter das auslegen.


    Hilflos ist auf jeden Fall was anderes als nur betrunken.
    Und dem Ansehen muß erheblich geschadet werden.

  • In gewissen Situationen wo es dem jenigen im Nachhinein Schaden zufügt, finde ich es richtig dass man nicht alles fotografieren muss bzw. soll. Manche in der Branche übertreiben es ja mal gerne oder auch Privatpersonen, man braucht sich nur Facebook täglich ansehen.