Tropfenfotografie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch mal ein ganz großes :danke: für eurer Interesse und eure Kommentare!

      Marcos schrieb:

      Also ich hab mal gelesen dass die Farben in Wirklichkeit gar nicht so rauskommen, werden die nicht nachträglich mit PS über so einen art Regenbogen-Farbverlauf-Filter geschaffen?
      Wäre auf jeden Fall sehr interessant mehr darüber zu erfahren, würd das auch ganz gern mal probieren... im Winter dann :)

      LG Marcos


      Ich kann da nur für uns sprechen (knipsmaus und mich), wir färben die Tropfenflüssigkeit mit Tinte, die Farben im HG kommen von verschiedenen Farbfolien vor den Blitzen.
      Bearbeitet wird nur minimal, etwas beschnitten, "verirrte" Spritzer entfernt ein wenig Helligkeit/Kontrast das war es aber auch schon, die "Ausschussquote" ist aber sehr hoch :rolleyes:


      Und so wird aus diesen Tropfen

      03




      dieses Tropfenbild

      04
      Kritiker sind gute Freunde, die uns auf Fehler hinweisen.
      Benjamin Franklin
    • OhWeh schrieb:

      Wird Zeit, dass die neue Forenversion mit "Gefällt Mir" rauskommt.

      :gefaellt:

      @burgi
      eure tropfenbilder natürlich auch

      was mich noch interessieren würde:
      die färbigen tropfen färben ja sicher auch das wasser im becken, wie oft müßt ihr denn wasser tauschen, weil irgendwann wird die eigenfarbe des wassers den effekt der gefärbten tropfen ein bissl stören oder?

      lg patrick
    • danke für die vielen kommentare! :knipsi:

      wie burgi schon erklärte, bearbeiten wir unsere tropfenbilder (unserer meinung nach) minimal. meine beiden fotos auf der vorhergehenden seite hab ich mittels verschiedenfärbige folien, die ich vor den blitzen anbrachte, "in farbe getaucht".

      meine bilder werden immer schief - ich muss die nachher noch gerade rücken (so erkenne ich dann auch im zweifelsfalle immer das original *lach*). ich stell mal zwei bilder als beispiel ein. das erste ist ooc (nur über foto scape verkleinert), das zweite ist die bearbeitete version.


      (knipsis 3. foto) ooc:






      (knipsis 4. foto) bearbeite version:





      ich arbeite lieber hinter der kamera und bereite meine fotos so gut wie möglich vor (richte den HG aus - wie in diesem fall den übergang von dunklen HG zum hellen genau am ende des stieles; putze das glas nach jeden dritten tropfen...) als danach stundenlang am pc meine bilder zu bearbeiten. aber das ist reine geschmackssache. ich weis, das bildbearbeitung genauso faszinierend sein kann wie das fotografieren an sich. nur ich für meinen teil fotografiere lieber (das liegt aber bestimmt auch daran, das ich am pc echt hilflos bin... :lach: )
    • Aber Knipsi ... jetz tmuss ich mal ein bissl meckern. Die Originalversion gefällt mir von den Farben her wesentlich besser. Was hast Du bei der Bearbeitung alles gemacht?

      Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin
      der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu
      nutzen. Ich bin selbst Natur. (Hopi)

      Romys Page
    • scipitor schrieb:

      was mich noch interessieren würde:
      die färbigen tropfen färben ja sicher auch das wasser im becken, wie oft müßt ihr denn wasser tauschen, weil irgendwann wird die eigenfarbe des wassers den effekt der gefärbten tropfen ein bissl stören oder?
      wenn wir tropfen fotografieren macht jeder von uns so ca 100 bilder (die 100 bis 300 fotos bis die einstellung passt, nicht mitgerechnet! es ist echt total unterschiedlich wie lange man braucht, bzw. ob es überhaupt was wird.) davon sind, mit etwas glück, bis zu 5 schöne fotos dabei. mit etwas weniger glück ist alles für die runde ablage. (an manchen tagen geht einfach gar nichts. da kommt man mit der einstellung einfach nicht hin ;( )
      das wasser reicht dafür, bzw verändert eben der übergang vom klaren zum gefärbten wasser nochmal die farbe der tropfen. und das stört nicht, im gegenteil: so haben wir mit der zeit plötzlich eine weitere farbe im bild, statt klarem wasser. und ich finde es faszinierend, wie sich die bilder dadurch verändern...
    • OhWeh schrieb:

      romylein schrieb:

      Aber Knipsi ... jetz tmuss ich mal ein bissl meckern. Die Originalversion gefällt mir von den Farben her wesentlich besser. Was hast Du bei der Bearbeitung alles gemacht?

      Ich habe da null Unterschied. Dein Browser kann vermutlich keine Farbprofile verwerten, das könnte ein Grund sein.


      Ich denke das liegt an meinem Laptop. Hier am Firmen-PC sehe ich auch keine Unterschiede. Keine AHnung warum mein Laptop hier so bei der Anzeige spinnt. :nora:

      Ich nehme an dieser Stelle alles hochoffiziell zurück und behaupte das Gegenteil. :sassy:

      Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin
      der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu
      nutzen. Ich bin selbst Natur. (Hopi)

      Romys Page

    • Hallo Patrick

      scipitor schrieb:

      is das bei deinen letzten ein kleineres gefäß? mich stört ein bissl der rand vom gefäß unten. das gefällt mir bei den oberen besser
      die skulptur und ihre farbe ist allerdings super

      lg patrick

      Ja das hast du ganz richtig gesehen, hier habe ich mit nur zwei Farben gearbeitet, das magenta im Glas und türkis im Tropfen, einen Blitz unter das Glas, so das er die "magenta Flecken" durch die Flüssigkeit in das Schirmchen gestrahlt hat.

      sonst nehmen wir meist eine Größere weiße Porzelanschüssel.
      Kritiker sind gute Freunde, die uns auf Fehler hinweisen.
      Benjamin Franklin
    • Eigentlich wollte ich mich ja für ne Zeit hier zurück ziehen, aber diese Tiefstapelei kann sich doch keiner Kommentarlos antun! :nudelholz:
      Burgi die sind cool, verdammt cool, genauso cool wie die andern auch. So und damit du dir das merkst :bash: :undwech:
      Neurotiker bauen Luftschlösser.
      Psychotiker wohnen darin.
      Und Psychiater kassieren die Miete.