Pilze - Sammelthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke euch beiden :danke:
      Knipsi, jetzt musste ich glatt nachschauen bei Beitrag 200, dabei war's ja eh mein letzter Beitrag hier. Ich werd' auch schon alt ... :rolleyes:

      Ein paar Meter neben den Schönlingen (evtl. eine Häublings-/Galerina-Art) von B200 hab ich die folgenden Winzlinge entdeckt - an einem abgemorschten, liegenden Laubholzstamm. Im Pilzforum wurden sie mir als Herbe Zwergknäuelinge (Bitterer Muschelseitling) bestimmt. Die Fotos von der Unterseite habe ich mit Hilfe eines darunter gelegten Spiegels gemacht. Von daher wohl auch der doppelte Hutrand auf dem 2. Foto.

      1)


      2)


      3)


      Diese gelben Winzlinge waren ca. 1 cm lang. Im PF als vermutlich Schüsselförmiger Haargallertpilz (Aderiger Holzbecherling) bestimmt.

      4)


      nochmal zwei weitere von diesen Häublingen (?) v. B200

      5)


      und am selben Stumpf tummelten sich noch die folgenden "Namenlosen" (B7 u. 8 dürfte dieselbe Art)

      6)


      7)



      8 )

      lg Gaby
    • .

      foto 5 ist echt schön - da hast du sogar blautöne mit im bild!

      foto7 ist sooo nett! mit dem klee nach unten rundherum und dem grün nach oben herum eingerahmt und so harmonisch (und man hat einen größenvergleich mit dem klee)

      foto 8 - herrlich, diese anordnung im bild mit moos am boden und vor allem dem schönen bokeh

      .
    • Pätzi, was für ein Prachtexemplar von Boletus edulis :mahlzeit:

      Meine beiden kürzlich gefundenen Fichtensteinpilze sehen inzwischen etwas anders aus als deiner :D




      hier zwei giftige Vertreter aus dem Reich der Pilze (gefunden Ende Juli in Weitensfeld/Kärnten)

      Kartoffelbovist


      Mutterkorn an einer Getreideähre



      Junge, noch nicht aufgeschirmte Glimmerschüpplinge (zählen inzwischen ebenfalls zu den Giftpilzen weg. ihres Blausäuregehaltes)


      Espen-Rotkappe (essbar) - wächst nur in der Nähe von Pappeln (Espen)
      lg Gaby
    • Neu

      Kurios, wie dieser kleine Minitäubling auf dem Hut des großen Pilzes wächst.



      Die jungen Glimmerschüpplinge haben inzwischen aufgeschirmt und eine stattliche Größe erreicht.
      Hutdurchmesser z.Z. um die 20 cm und eine Stiellänge um 20 - 25 cm.

      lg Gaby
    • Neu

      Hast recht, das Stativbein schaut nicht gut aus. War mir aber zu aufwendig, das hinterher noch zu retuschieren.
      Die Aufnahme entstand mit Hilfe eines Spiegels und einem Stück Karton mit aufgeklebter Alufolie, um die Hutunterseite aufzuhellen.
      Ist nicht einfach, eine passende Position zu finden, um die Pilze aus einem guten Winkel aufs Bild zu bekommen.

      ---------------------------

      @ Knipsmaus

      Habe deinen lieben Kommentar zu meinen im Juni gezeigten Pilzchen erst jetzt gesehen. Danke dir dafür :danke:
      lg Gaby
    • Neu

      Elvira, deine sehen aus wie alte Hallimasche.

      Pätzi, danke dir für deinen witzigen Kommentar. :danke:
      Soweit musste ich gar nicht schleppen. Die wachsen ca. 100 m vom Haus entfernt an einem Bachrand mit angrenzender Wiese. ;)


      Franz, das sind wunderbare Pilzfotos! :clap: :clap:

      Bild 5 hat seinen eigenen Reiz und gefällt mir durchaus gut :gefaellt:

      1)
      Beim ersten bin ich nicht ganz sicher. Birkenpilz könnte sein, es gibt von ihm einige abweichende Varietäten bzw. sehr ähnliche Arten. Evtl. könnte es auch der Wollstielige Raufußröhrling sein. Auf Standort und immer auch Umgebungsbäume (Birken?) achten.
      Falls er für die Küche bestimmt ist - alle Raufußröhrlinge sind gut gegart essbar.

      2)
      Schusterpilz, Hexenröhrling oder ganz genau Flockenstieliger Hexenröhrling passt! Ein sehr guter Pilz, einer meiner Lieblingspilze!

      3)
      Kiefernsteinpilz - und was für einer :freu:
      4) Perlpilz passt auch. Er zeigt an Fraßstellen, Verletzungen immer rötliche Farbtöne, hat eine deutlich geriefte Manschette am Stiel. Roh ist er giftig, gut durchgegart ein sehr guter Speisepilz. Aufpassen weg. Verwechslung mit Pantherpilzen.
      Gefällt mir, wie er sich durch die Nadelstreudecke nach oben schiebt. :)
      lg Gaby
    • Neu

      Wundbar wieder eure Pilzimpressionen - hier muss es endlich mal wieder ordentlich dauerregnen,
      damit sie munter werden!
      Gaby deine Mutter mit Pilzlein in 212 finde ich entzückend :love: :love: :love:
      Und was stellst du mit den getrockneten Pilzen im Glas an?

      Eben Pilze sind nicht nur zum Essen da, also...

      Weitermachen Pumi :omi: