Fremdakkus versus Originalakkus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fremdakkus versus Originalakkus

      Das Thema ist ja eine Never-ending Story. Original-Akkus sind teuer, Ersatzakkus kosten nur ein Drittel oder sonst was. Ist das nur Abzocke, oder was oder wie?

      Im Forum hatten wir das Thema mindestens drei mal:

      Ersatz Akku!?
      Ersatzakku von PATONA (Erfahrungsbericht)
      Fremd-Akkus

      Ich verweise deshalb auf einen aktuellen dreiteiligen Bericht, der Original Olympus-Akkus mit verschiedenen Ersatzakkus vergleicht. Der Autor öffnet die Akkus auch und schaut was drin ist.

      Teil 1
      Teil 2
      Teil 3

      Ich vermute, dass der Unterschied bei Canon, Nikon, Pentax, etc. analog ausfiele.
      Carpe Diem!

      OhWeh
    • interessanter Bericht, von wegen: ist doch alles das gleiche da kommt nur ein anderer Stempel drauf.... :omi:
      ich kann glücklicherweise AA-Akkus und Batterien benutzen.
      Herzliche Grüße, Petra :wave:
      Mache Heute so wunderbar, daß Gestern neidisch wird.
    • Canon halt, hätte ich mir ja denken können :undwech:

      Hast Du den Bericht gelesen? Das kann daher kommen, dass die Fremdakkus wegen fehlender Messkontakte (also nur äußerlich sichtbar, nicht verdrahtet) tiefentladen werden, während die Originale bei ca. 30% Restkapazität als leer angezeigt werden. Denn Tiefentladung macht einen Akku auf Dauer kaputt.
      Carpe Diem!

      OhWeh
    • ja, den Bericht habe ich gelesen :thumbup:
      hab jetzt ein sehr mulmiges Gefühl den fremden Akku (Hähnel) in die Kamera zu stecken :silke:
      Sei meines Hundes Freund und du bist auch der meine :knipsi:

      Liebe Grüße

      Felli
    • Felli darum kommt bei mir auch nur ein originaler Akku rein. An sowas spart man einfach nicht, wenn man sich gute Objektive auch leisten kann.