• Eröffne hier dieses Thema zur Food - Fotografie , selbstverständlich können sich hier
    alle beteiligen . Ja mehr ist eigentlich nicht zu schreiben attraktiv wird dieses Thema
    eben erst durch eure Bilder .


    Gruß Gerd


  • Ein gutes Thema, ich mag essen. Und wie ich schon gesehen habe, sind hier ein paar geniale Foodies unterwegs, die nicht nur hinter der Kamera sondern auch am Herd glänzen :D


    Jetzt zu deinem Bild:


    Was mir daran gefällt, ist vor allem die Idee aus einem Streuselkuchen ein Kunstfoto zu machen. Reduziert auf schwarzem Hintergrund, das mag ich.


    Was die Bildkomposition anbelangt, denke ich, dass es in diesem Fall besser gewesen wäre, den Kuchen direkt von Oben zu fotografieren und damit ganz in Fokus zu haben. Die weichen Ecken hinten wirken etwas ungewollt. Auf den Rauch könnte ich verzichten vor allem, weil es offensichtlich zwei mal der gleiche ist.


    Auf der technischen Seite: Auch ein Streuselkuchen will einen Weißpunkt haben. Er wirkt etwas grau und flach vom Kontrast her. Den Freisteller könnte man natürlich auch noch verbessern, aber das stört mich weniger als der graue Kuchen.

  • Also mir gefällt die Simplizität deiner Aufnahmen sehr gut. Auch das Licht und die, Spiegelung bei den MARILLEN (.at) und die Positionierung der Zuckerwürfel passt.


    Was die zusätzliche Bearbeitung betrifft, die Striche und Linien, naja, dem kann ich jetzt nicht so viel abgewinnen. Wirkt auf mich eher bemüht als gekonnt und macht das Bild nicht interessanter. Hingegen finde ich die Rahmen gut gewählt – sehr geschmackvoll.

  • Apfel-Rose...


    Ich denke, dass die sogenannte dunkle Energie nur wegen eines grundsätzlichen Fehlers in der Gravitationstheorie "entdeckt" wurde.

    Lerne die Regeln wie ein Profi, damit du sie wie ein Künstler brechen kannst.

  • Tolle Komposition :thumbup:


    ... und knackig frisch. Yammieh



    Gruß
    arki

    Diese Sauschweine mit ihren Bergen! Gstrein Maximilian
    Der Mond synchronisiert die Nacht. Gstrein Davide

  • Gerd, deine Marillen (auf gut österreichisch), die Komposition u. das letzte mit dem Wein finde ich wunderbar.


    Die Apfelrose von dir ebenfalls, aekonet :gefaellt:


    Find zwar nicht, dass es unbedingt Kunst ist, aber "Food" trifft es auf jeden Fall ;)