Porträtfotos - Spiegelungen vermeiden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Porträtfotos - Spiegelungen vermeiden

      Liebe FoFo-Gemeinde, ich brauche eure Hilfe!

      Werde in nächster Zeit verstärkt in der Natur Porträtfotos und Gruppenfotos machen, und dazu brauche von euch Rat.
      Ich werde in Zukunft in Natura ohne viel Vorbereitung einige gut brauchbare Porträtfotos machen (müssen). Neben Porträtfotos auch Gruppenaufnahmen, beides bei sehr schwachem Licht, um ein Blitzen werde ich in den meisten Fällen nicht herumkommen, die Belichtung sollte nämlich ordentlich sein.
      Da das ganze mobil passieren wird, werde ich nichts großartig aufbauen können, und da ergibt sich beim Blitzen zwangsläufig das Problem der Spiegelungen auf der Haut. Im Klartext heißt das: nur ein Blitz und der bleibt auf der Kamera.
      Klar, ich könnte bei jedem Foto alles am PC wegstempeln aber so wirklich professionell ist das nun auch nicht, und bei vielen Fotos wird das viel möglicherweise nicht notwendige Arbeit. Nun, da ich noch wenig bis gar keine Erfahrung in diesem Bereich habe, möchte ich hier um Rat fragen. Meine Überlegungen wären, auf meinen Blitz eine kleine Softbox draufzubasteln, wenns das nicht eh schon zu kaufen gibt und/oder einen Polfilter zu verwenden, welcher die Spiegelungen mindern soll.

      Mein Blitz: mecablitz 58 AF-2

      Nun meine Frage an euch: sind diese Überlegungen Sinnvoll? Werden diese die gewünschten Ergebnisse bringen? Muss ich etwas speziell beachten? Kann mir jemand hilfreiche Tipps geben? Kann jemand aus Erfahrung sprechen?

      Im Detail geht es darum, bei sportlichen Projekten in der Natur am Nachmittag (wo zur Zeit ja nicht so optimales Licht ist) jeweils ordentliche Gruppenfotos (Größe 4-10 Personen) und jeweils ein ordentliches, veröffentlichbares Porträt zu machen.

      Ich würde mich sehr freuen, so jemand von euch Tipps, Rat oder Erfahrung hat, mir etwas bei Seite zu stehen.

      LG Marcos
      Mein Fotoblog auf www.FotoUNICO.at , schau vorbei :-)
    • Kannst uns noch etwas genauer beschreiben was für Fotos entstehen sollen und für welchen Zweck?

      Allgemein würde ich für Portraits und Gruppenfotos eher mit fixem Lichtsetting arbeiten. Warum auch nicht? Schnappschüsse gehen im "vorbeigehen", Fotografien brauchen etwas länger. Ich denke dabei eigentlich nicht an etwas großartiges/teures wie drei Ranger Quadra 3 Assistenten und was weiß der Teufel, sondern mehr an ein Galgenstativ mit Softbox (Aurora Firefly oä) damit kannst du das Licht von oben geben und drunter durchfotografieren - das spart Energie und hellt schön auf, braucht nicht viel Umbau und ist auch rasch aufgestellt.
      Mit Blitz fix auf der Kamera wirds schwerer, da gibt es den Flashbender und so Minisoftboxen kenne aber keine ordentlichen Erfahrungen dazu.
    • Also, die meine Portraits sind auch im Freien entstanden, ganz ohne Aufwand.... mit dem Kamerainternen Blitz... aber nur ganz schwach eingestellt... das erfordert ein paar Probeaufnahmen und muss geändert werden, wenn sich das Licht verändert.. Softbox auf dem Blitz ist gut, macht das Licht weicher...

      Polfilter zu dem Zweck hab ich noch nicht ausprobiert, der schluckt nämlich auch ne Menge Licht...
      LG Silke
      *************************************************************************************
      Konstruktive Kritk zu meinen Bildern ist ausdrücklich erwünscht!