ZEN Fotografie (Sammlung)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ZEN Fotografie (Sammlung)

      Hallo

      in den letzten Tagen bin ich wieder über den Begriff ZEN-Fotografie gestoßen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich auch häufiger Bilder mache, die mehr "Ruhig und Besonnen" sind.
      Wenn man das Thema ZEN in Wikipedia sucht, wird Ursprung von Zen-Buddhismus abgeleitet. Mir geht es hier weniger um die Religion, sondern mehr um die besondere Gestaltung und Bildaufbau in der Fotografie. Der Minimalismus wird hier auch gerne angewandt.

      Eine Sendung des Bayerischen Rundfunks hatte dies auch als Thema: Zuschauen, Entspannen, Nachdenken > Z.E.N. Vielleicht ist dies auch dies was mich interessiert :)

      Vielleicht habt ihr auch Bilder zu dem Thema. Ich fang mal an... :manfred:

      #1 Weststand Fischland-Darß
      LG Harald
    • .

      cindy, an und für sich ein nettes motiv. für das thema allerdings engt mich der massive rahmen zu sehr ein, als dass er für mich hier stimmig wäre


      arki, auch deine weite hat was. die strommasten allerdings leiten mein auge/lenken meinen blick. das fehlen derselben fände ich in diesem fall angenehmer

      .
    • Schöne Idee...




      LG
      aekonet
      Ich denke, dass die sogenannte dunkle Energie nur wegen eines grundsätzlichen Fehlers in der Gravitationstheorie "entdeckt" wurde.

      Der Wert oder Unwert einer Handlung ergibt sich aus der Gesamtheit ihres Kontexts heraus; schlechte Handlungen sind allgemein jene, welche die gegebene Harmonie beschädigen oder zerstören.
    • knipsmaus wrote:

      .

      cindy, an und für sich ein nettes motiv. für das thema allerdings engt mich der massive rahmen zu sehr ein, als dass er für mich hier stimmig wäre


      arki, auch deine weite hat was. die strommasten allerdings leiten mein auge/lenken meinen blick. das fehlen derselben fände ich in diesem fall angenehmer

      .

      Can-on wrote:

      Gute Idee!
      habe da mal ein paar Wochen zurückgegriffen zu meinem Nordseetrip im Jänner



      LG Tom
      :) der rahmen ? WEGDENKEN- ICH LIEBE SCHWARZE RAHMEN- FÜR ALLES
    • .


      Cindy wrote:

      der rahmen ? WEGDENKEN- ICH LIEBE SCHWARZE RAHMEN- FÜR ALLES

      cindy, ich denke mir (schwarze) rahmen an sich nicht weg, denn sie sind durchaus ein mittel mit dem fotos verändert werden. deshalb kommentiere ich derartige fotos grundsätzlich kaum noch (weil ich mir die arbeit, die rahmen zu entfernen um das eigentliche foto auf mich wirken zu lassen, nicht mehr antu) doch gerade hier, unter dem titel "zen" eingestellte fotos, brauchen für mich die freiheit, gedanklich alles fließen lassen zu können und eben keinerlei spür-, und sichtbare einschränkung. nichts anderes wollte ich mit meinem kommentar zum ausdruck bringen.



      can-on, die reduktion auf s/w macht es hier für mich. die auf den ersten blick augenscheinliche begrenzung wird für mich durch die reduktion der farben teil des ganzen. im sand sind einzelne steine zu finden, in den felsbrocken ganz rechts noch etwas sand. das bildeglied bildet das fotografisch entfremdete wasser. es suggeriert mir, das es sich lohnt, auch solche gedanken miteinander zu verknüpfen, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben. es gibt ja sogar ein wort dafür: brainstorming nennen es kluge leute. für mich zeigst du "sichtbar gemachten gedankenfluss".

      .
    • Tom genau nach meinem Geschmack. Besonders der einzelne dominante Fußabdruck, im Gegenspiel zu den Felsen (Vertiefung <> Erhöhung / hell<>dunkel / Struktur <> Glatt / Rund <> Eckig / Einer<>Viele / Scharf <> Unscharf / Künstlich <>Natur geschaffen / Jung <> Steinalt) und das Ganze noch getrennt durch einen Band von einem mystischen Wasser. Da geht das Kopfkino los und ich fange an zu denken.

      Um dieses Gegen-Spiel noch zu verstärken, könnte man die anderen (weniger auffälligen) vielleicht weg nehmen. WENN mann das will und mit seiner Einstellung deckt :sassy: .
      Was mir auch aufgefallen ist, sind die angeschnittenen Steine unten. Ich achte immer darauf diese mehr ohne nicht ins Bild zu nehmen, Ich finde, solche halben Teile zerreisen den Rand ein wenig.

      Ich finde dein Bild passt sehr gut zum ZEN.
      LG Harald