Kaufempfehlung einer Spiegelreflexkamera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das bedeutet einerseits, Du brauchst nicht unbedingt den schnellsten AF für Standbilder, andererseits, dass die Kamera (auch wenn man Videos oft manuell dreht, also ohne AF) einen guten Video-AF haben sollte.

      Damit fällt Nikon raus, denn zum Beispiel die D7500 hat zwar 4K-Video, aber nur mit Crop, d.h. Du kannst in Video keine vernünftigen Weitwinkelaufnahmen machen, außerdem soll der AF bei Video wirklich schlecht sein, laut Tests

      Canon 80D? hat aber "nur" Full HD Video, und kein Stabi im Gehäuse

      Panasonic DMC-G81, die ist ideal für gemischte Video und Fotoanwendung (Panasonic ist Spezialist für Video), 4K-Video, der Stabilisator im Gehäuse verhilft zu ruhigen Bildern auch bei Frei Hand Videos, der AF ist bei Video ziemlich gut, der AF und die Bildqualität für Bilder ist auch gut. Die Kamera hat keinen Spiegel und keinen optischen Sucher, sondern einen elektronischen Sucher. Das ist für Bilder kein Nachteil, für Video aber ein Vorteil.

      P.S.: Das ist meine persönliche und rein subjektive Meinung
      Carpe Diem!

      OhWeh
    • Ok danke für diese Informationen .
      Also in in Saturn gibt es diese Kamera
      PANASONIC Lumix DMC-G81 schwarz mit Objektiv Lumix G Vario 14-140mm 3.5-5.6 ASPH OIS
      und es gibt

      PANASONIC Lumix DMC-G81 schwarz mit Objektiv Lumix G Vario 12-60mm 3.5-5.6 ASPH Power OIS

      Welche von den beiden soll ich nehmen ?
    • Hm....ich denke ich würde die Cam mit dem 16-60mm nehmen, ist eine vernünftige Allroundlinse und zusätzlich ein Extra Tele mit einer weiteren Brennweite, aufjedenfall mehr als 140mm! Bei deinem Budget sollte sich ein Tele noch ausgehen, da hast du mehr davon als nur eine Linse die alles abdecken muss....da leidet meist die Bildqualität!
      Mal schauen was es für die Lumix an Tele-Obis gibt... :thumbup:

      Übrigens...
      LG Dani
    • teurer ist nicht immer gleich die bessere Wahl!!!

      Falls dir inzwischen langweilig ist, empfehle ich dir einen YouTube-Crashkurs!
      Heißt zwar Portrait-Crashkurs, es lässt sich aber alles auf den gesamten Fotografiebereich anwenden!
      UND :D es wird mit der Lumix erklärt :thumbup: :laola:

      Schau dir mal in Ruhe die 1. Folge an, du wirst die Kamera lieben und du lernst vorallem nebenbei die Kamera kennen und lernst von klein auf alles was für den Anfang wichtig ist!!!

      Viel Spaß!

      Portrait-Crashkurs
      LG Dani
    • Ich würde mit dem 12-60 anfangen, das ist laut Tests vernünftig.
      Vor allem aber passt es mit 12 mm Weitwinkel (das ist viel weiter als 14 mm, auch wenn es auch nicht viel mehr klingt) besser zu Landschaft und Autos.

      Wenn Du eine Zeit lang damit fotografiert hast, weißt Du dann auch eher ob und was Dir an Objektiv fehlt.
      Wenn Du dann mehr Tele willst, kannst Du ein beliebiges von Panasonic oder von Olympus nehmen.

      Aber: hingehen, in die Hand nehmen!! Nicht einfach kaufen, die Kamera, erst ausprobieren.

      Sag mal Dani, Du hast doch eine Canon, wieso bist Du von der G81 so begeistert?
      Carpe Diem!

      OhWeh
    • Besagter YouTube Link arbeitet mit der Lumix und die hat schon so einige Raffinessen die ich mir bei der Canon wünschen würde!

      Das man z.B. mittels Wahlrad die Belichtung ändert und dieses durch den Sucher gleich sieht!.. das man jede Änderung im Sucher gleich sieht... :thumbup:

      Das kann ich bei der Canon nur über LiveView und das verwende ich so gut wie nie!

      Krolop&Gerst arbeiten in ihren Kursen meistens mit der Lumix und ich schau mir die wirklich gerne an, sehr authentisch und hilfreich und witzig!
      LG Dani
    • Guinness schrieb:

      Besagter YouTube Link arbeitet mit der Lumix und die hat schon so einige Raffinessen die ich mir bei der Canon wünschen würde!

      Das man z.B. mittels Wahlrad die Belichtung ändert und dieses durch den Sucher gleich sieht!.. das man jede Änderung im Sucher gleich sieht... :thumbup:

      Das kann ich bei der Canon nur über LiveView und das verwende ich so gut wie nie!
      Dani, das nicht richtig was du schreibst.

      Du kannst im Sucher die Parameter verändern,entweder mit dem Multi-Controller,Schnellwahlrad oder dem Hauptwahlrad. Jedenfalls kann das meine 70D so dürfte es bei der 80D keine Rückentwicklung gegeben haben.
    • Ja, natürlich kann ich die Belichtung ändern, aber die Auswirkung siehst du im Sucher nicht!!! -darum geht es!

      Bei elektronischen Suchern siehst du alles!

      Du kannst bei der Canon auf LiveView schalten, dann siehst du Änderung der Belichtung oder des Bildstils am Display... aber eben nur am Display!
      LG Dani
    • Ja, das ist einer der großen Vorteile, und ein(1) Grund, warum ich nie mehr einen optischen Sucher möchte. Ich sehe (in einem guten, heute in Systemkameras verbauten) elektronischem Sucher nicht die Welt, die ich fotografiere, sondern das Bild, das ich von der Welt mache. Also (auch absichtlich) über- oder unterbelichtet. Wenn ich (In JPEG mit Artfilter) schwarzweiß fotografiere sehe ich das auch im Sucher, etc.

      Außerdem habe ich im Sucher (wenn ich will, muss nicht, aber kann) eine Wasserwaage, ein Histogramm, einen Schärfeindikator für manuelles scharf Stellen, eine Sucherlupe bis zu 10facher Vergrößerung, etc. etc.
      Die von Dani angesprochene Abblendtaste gibt es auch, aber ohne, dass das Sucherbild dunkel wird, wie beim optischen Sucher. Das Sucherbild ist auch bei lichtschwachen Objektiven hell! Bei optischen Suchern ist es z.B. mit einem 1,8/50 hell, mit einem 6,3/300 ist es bei bewölktem Himmel schon sehr dunkel.
      Carpe Diem!

      OhWeh