SIEGEREHRUNG: Foto des Monats Oktober 2017 - "Im Keller"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SIEGEREHRUNG: Foto des Monats Oktober 2017 - "Im Keller"

      Moin meine Lieben, raus aus dem Keller, schaut das Licht!

      Ich meinerseits darf den Sieger ans Tageslicht befördern - es ist .... TROMMELWIRBEL .... Spoonseppuku.




      Ich danke allen fürs Mittun, auf ein Neues!!
      Diese Sauschweine mit ihren Bergen! Gstrein Maximilian
      Der Mond synchronisiert die Nacht. Gstrein Davide
    • Also geh mer mal zum Lachen in den Keller...

      Foto 1: Jo, so ähnlich schaut's in meinem Keller auch aus :lach: Gratulation dem Dritten :knipsi:


      Foto 2: Meins... Genauso ist meine Erinnerung an den Keller in meiner Kindheit daheim.
      Da stand ein alter Schrank und drinnen standen die Einmachgläser mit Kompott und Marmelade.
      Dieses Foto stammt allerdings nicht aus dem elterlichen Keller, sondern machte ich in einem Heimatmuseum,
      so sahen eben allgemein früher die Keller aus und mir gefiel das Minimalistische.
      Immerhin hab ich eine Stimme bekommen :danke:

      Foto 3: Blitzsauberer, steriler Keller :thumbup:


      Foto 4: Auf Platz 2, Gratulation :knipsi: :knipsi:
      Aber ich muss gestehen, dass ich mit diesem Bild überhaupt nix anfangen kann – was seh ich da ?(


      Foto 5: Dreimal hoch, dem megagefählichen butcher im Keller :thumbup: :thumbup: :thumbup: – hat auch meine Stimme bekommen, gut umgesetzt :knipsi: :knipsi: :knipsi:


      Man sieht's wieder, Keller ist nicht=Keller,
      allen Kellerkindern und den Votern
      :laola: :laola:


      Und aufi geht’s zum nächsten Höhepunkt
      Pumi :omi:
    • .

      auch von mir: herzlichen glückwunsch zum sieg! :knipsi:
      für mich zeigt dieses foto das geheimnisvolle eines kellers, vielleicht aus vergangener zeit - ohne überhaupt einen keller zu zeigen. allein das ist schon genial! dazu die wirklich gelungene umsetzung - gratulation!



      sehr interessante kellerfotos, jedes einzelne auf seine weise genial und doch so extrem unterschiedlich die herangehensweise beim fotografieren.
      mein kompliment und mein dank an alle, die sich die mühe gemacht haben ein foto für diesen wettbwerb zu machen und einzureichen. :laola:

      foto 1: ja, so sehen wohl viele keller aus. ein ort an dem sich vieles ansammelt und vielleicht wohl nie mehr wieder ans tageslicht kommen wird... ein absolut authentisches foto!

      foto 2: ein sehr schöner, aufgeräumter keller - mit fenster! einmachgläser lassen mich dennoch an einen keller glauben. ein keller, der gebraucht wird um im winter eingefangenen sommer auf den tisch zu bringen - sehr schön!! was für eine zauberhafte romantik das foto dadurch bekommt!

      foto 3: ui, mir gefiel die froschperspektive, die dominante mauer im rechten bildteil (die macht für mich den keller - unverkennbar!) und weit weg die tür, das licht. fast ein wenig zum fürchten, dieser keller. tiefgaragencharakter... doch diese stimmung wurde meiner meinung nach durch eben genau die art und weise wie der keller fotografiert wurde, erzeugt. gefällt mir!

      foto 4: der keller hier für mich als zweckraum. ähnlich foto 2, nur völlig anders im charakter. erst dachte ich, die erdäpfel lägen auf einem erdboden. doch ich denke, es dürfte sich um holzkisten handeln. ein foto, welches ein arbeitsreiches jahr zeigt. es wurden erdäpfel gesetzt, unkraut gejätet, geerntet.... viel arbeit macht das. mir gefällt die art der fotografie. für mich passt sie toll - entsteht doch dadurch (für mich) eben der gedanke an arbeit, fleiß und heiße folienerdäpfel im winter...

      foto 5: das siegerbild. meine gedanken habe ich eingangs schon geschrieben. nochmal gratulation. doch muss ich gestehen, war es nicht leicht für mich, meinen punkt zu vergeben. so viele geniale ansätze und gedanken hat sich jeder einzelne gemacht. einfach toll!!

      .
    • Dazu möchte ich noch dankend erwähnen das mir dieses Forum und dieser Bewerb wieder die Motivation gegeben hat "mehr" zu fotografieren...auch wenn der verhüllte Butcher mitten in der Nacht ,mit Kerze und Stativ im keller von ner netten alten Dame die ihre Weihnachtsplätzchenstechformen holen wollte überrascht wird und in Erklärungsnot kommt ^^
      Mfg Butcher

      Das fotografieren ist die Kunst mit Licht und Schatten zu malen
    • Er kam ins Forum, sah den Wettbewerb (OK, ich habe ihn darauf gestoßen) und siegte.
      Meinen Glückwunsch, Spoonseppuku! :knipsi: :knipsi:

      Und nun mein Senf zu den Bildern:

      1. Fotografisch überhaupt nicht ausgefuchst, sondern ein einfaches, frontal geblitztes Doku-Bild. Aber gerade das passt unglaublich gut zum Bildinhalt finde ich: ein "Nebenkeller", Tonnengewölbe, Sackgasse. Zwar irgendwann mal verputzt und geweißelt, aber das war es. Kein Licht drin, eng, niedrig... Ideal für das Zeugs, das man nicht mehr braucht, aber noch nicht weg wirft. Für mich der Prototyp eines Kellers. Mein Punkt ging hier hin.

      2. Einweckgläser, wie sie schon Oma hatte. Der Gummi reißt beim Versuch das Glas aufzubekommen, dann pfriemelt man mit einem Messer rum (das tolle Drahtwerkzeug ist auch schon kaputt) :silke: Für ein Siegerbild ist mir der Ausschnitt zu klein. 5 Weckgläser machen für mich noch keinen Keller. Die könnten auch in der Speisekammer stehen.

      3. Meins. Der ehemalige Bierkeller einer nun nicht mehr existierenden Brauerei (In München gibt es ja fast nur noch konzernbeherrschte Groß-Plörren-Brauer). Nun voll renoviert und als Veranstaltungsort benutzt. Aus der Bodenperspektive geknipst und auf düster getrimmt, der Notausgang als bildbestimmendes Element. Hat Euch nicht überzeugt. Macht nichts, ich geh einfach in die Kellerbar und trink ein Bier.

      4. Kartoffelkeller - Vorratskeller für ein halbes Jahr. Hier in fast Strich ohne Grauwerte. Fasziniert hat mich der Korb zum Fassen der Erdäpfel, ohne diese zu verletzen. Wo gibt es so etwas noch? Kartoffeln überhaupt. 90% werden heute als Chips, Pürreepulver, Pommes, etc. gekauft nicht als Kartoffeln in Schale. Wie bei 2 war mir der Ausschnitt zu klein für meinen Punkt.

      5. Mystisch. Ein Mönch mit Kerzenlicht, der in den Weinkeller geht? Das Bild ausgefuchst und wunderbar bearbeitet. Erstklassig. Allein, ich hatte Zweifel: ist das die Kellertür, oder muss der Kapuzenmann nur mal für kleine Königstiger ...

      Danke für's Mitmachen. Danke für's Abstimmen.

      Auf ein Neues in November.
      Carpe Diem!

      OhWeh
    • Die 4 ein Kartoffelkeller :blink:
      Da wär ich nie im Leben drauf gekommen, sah eher Kieselsteine oder wenn schon Keller, dann Kohlenkeller, aber...
      dazu passte dann wieder das anmutige Schöpfgerät nicht :rofl:
      Vielleicht brauch ich ja doch wieder eine Brille :gruebel: