SternenNachverfolgung via Skywatcher Star Adventurer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SternenNachverfolgung via Skywatcher Star Adventurer

      Hiho, :wave:

      Ich habe mich nun dazu entschlossen ,ein paar hochauflösende Mondfotos zu schießen :hey: . Das einzige was mich daran bis dato gehindert hat ist eben oben besagtes Gerät (bis jetzt :round: ).

      Kurz Erklärt für die, die damit nichts Anfangen können :opi: ! :
      Eine Sternen Nachführung ist eigentlich nichts anderes als ein Gerät/Motor ,das am Stativ befestigt wird ,auf den Nordstern ("Fixstern") ausgerichtet wird und mit einen Motor die Erdrotation nach simuliert . Das hat zur folge das man mit der darauf montierten Kamera einfach längere Belichtungszeiten und Brennweiten wählen/nutzen kann ,ohne das Sterne zu "Linien" werden im Endergebnis .


      Bei Mondfotos hilft das insofern ,das man eben auch eine Verfolgung Geschwindigkeit für den Mond wählen kann ,und bei 1200 mm (400mm Objektiv + 2x Konverter = 800mm * 1,5 Äquivalente Brennweite bei Kleinbild =1200 mm) zum Beispiel ,nicht alle 10 Sekunden die Kamera nachjustieren muss :nora: ,da der Mond immer Zentral im Bild bleibt ! (Hilfreich bei Bsp. 600-1200 Fotos die man nachher stacken muss :blink: )

      Jedoch auch aufnahmen der Milchstraße oder Deep Sky aufnahmen gelingen dadurch leichter (Solange man nicht in der nähe einer größeren Stadt fotografiert :thumbup: ).


      Mich würde Interessieren ob es hier denn/die einen oder andere/n gibt ,der auch schon seine Erfahrungen mit diesem Thema gesammelt hat ,und/oder noch Ratschläge für mich Parat hätte ?.
      :danke:
      Mfg Butcher

      Das fotografieren ist die Kunst mit Licht und Schatten zu malen
    • *meld*, Habe das gute Stück selber :prost:

      Mond habe ich selber mit der Mount noch nicht probiert. Sollte aber eigentlich klappen. Kommt allerdings auch auf das Gewicht und die das Einnorden an.
      Je höher die Brennweite und/oder näher am Horizont umso genauer solltest Du die Mount Einnorden.

      Mein letzter Test war mit Milchstrasse mit 80mm relativ nah am Horizont. Da hatte ich den Aufbau nur grob eingeordnet (Dreibein in Waage, Mount genau nach Norden und Azimuth auf 51 Grad). In der Kombi gingen 60 Sek. ohne Strichbildung.

      LG

      Oli :kaffee:
    • Nicht dafür :thumbup:

      Hast Du denn schon die passende App zum Einnorden? Geht damit doch wesentlich einfacher, als mit den manuellen Einstellen über die "Tresor-Räder" an der Mount selber.

      Achja...
      Wenn Du die Mount mit L-Schiene benutzt, dann bitte vor dem Norden schon die ganze Optik auf die Mount dengeln. Wenn Du das hinterher machst, geht das - besonders bei schweren Scherben - in die Hose. Das Gewicht haut Polaris dann wieder ein Stück aus der optimalen Einstellung. :opi:
      Solltest Du keine L-Schiene mit Gegengewicht haben, dann unbedingt noch besorgen!

      Und wenn Du längere Session in der Nacht machen willst, dann besorge Dir eine Objektivheizung!
      Ich spreche aus eigener leidvoller Erfahrung. Nix ist schlimmer als alle 2 Minuten die Optik freizusetzen, weil sie beschlagen ist.
      Vor allem wenn man Belichtungszeiten benutzt die länger sind, als die Optik zum zunebeln braucht :D
      LG

      Oli :kaffee:
    • Morgen soll das Päckchen ankommen :laola: Hab gleich das ganze Set Bestellt mit L Schiene ,Stange und gegengewicht dabei. Das mit der App hab ich schon in paar Tutorials gesehn,muss ich mir aber erst zu gemüte führen wenns dann auch da ist ^^.
      Die Heizung ist ein guter Tip und wird nachbestellt ,danke.
      Mfg Butcher

      Das fotografieren ist die Kunst mit Licht und Schatten zu malen
    • In der Hinsicht bin ich wie ein kleines Kind ! ,bei "warten","Vorfreude","kommt schon noch", oder auch der allseits beliebte Klassiker : "Geduld" ,sträubt sich in mir jede Faser der Gelassenheit zu einer Angriffslustigen Kampfdrohne und ein kleiner Mann Hüpft im Sekunden Takt mit beiden Beinen fest auf den Boden und schreit dabei : ABER ICH WILL JETZT !!!! :lach:
      Mfg Butcher

      Das fotografieren ist die Kunst mit Licht und Schatten zu malen
    • Spoonseppuku schrieb:

      Danke, aber wäre aus Wien ne schöne Anreise XD
      Edit: Gerade mal nachgesehn Monschau hat nen Bortle Wert von 4 ! ,oder nur zur Mondfotografie ?
      Kann man ja mal machen :D
      Beim Fotografieren ist das Seeing jetzt nicht so ausschlaggebend. Den Spot den ich habe, ist mitten in der Pampa, da gibt es kaum aufsteigende Luft.


      OhWeh schrieb:

      Hast Du Zeit, die Bedienung zu üben und auf die Heizung zu warten :troest:
      Die Bedienung kannste eh nur vor Ort und im Dunklen üben. Das Ding ist im Grunde idiotensicher. Lediglich das Einnorden ist ein bisschen Tricky, aber nach 1-2 üben am lebenden Stern kein Problem. :opi:


      Spoonseppuku schrieb:

      In der Hinsicht bin ich wie ein kleines Kind ! ,bei "warten","Vorfreude","kommt schon noch", oder auch der allseits beliebte Klassiker : "Geduld" ,sträubt sich in mir jede Faser der Gelassenheit zu einer Angriffslustigen Kampfdrohne und ein kleiner Mann Hüpft im Sekunden Takt mit beiden Beinen fest auf den Boden und schreit dabei : ABER ICH WILL JETZT !!!! :lach:
      Kenn ich, Kenn ich. Eigentlich wollte ich dieses Wochenende auch wieder eine Nachtschicht einlegen, aber im Umkreis von 4 Stunden Fahrt ist hier nix zu machen.
      Ist mal wider typisch, die ganze Woche Sternenklare Nächte, am WE Mistwetter. :headwall: :wut:
      LG

      Oli :kaffee:
    • bei mir ist derzeit nur Wolkendecke ! ob nun die Unterste ,die Mittlere oder die ganze hohe Schicht ,fast die ganze Nacht bei 90-95% dicht,und der Mond läuft das Monat auch nicht so prachtvoll das man da was anständiges rausholen könnte.
      Naja ...was soll man machen .
      Werde mir mal demnächst ,nen Termin suchen wo ich auch für 6 Stunden Fahrtzeit in Kauf nehmen muss, aber dafür auch mit ner Wahnsinns Aussicht belohnt werde. Werden wahrscheinlich 2-3 Tage in den nächsten 2 Jahren sein die darauf fallen könnten ,aber das ist es wert. Von dem her könnten wir uns wirklich einmal treffen ,schon alleine darum weil ich wirklich noch komplett neu in der Astrofotografie bin.

      :thumbup:
      Mfg Butcher

      Das fotografieren ist die Kunst mit Licht und Schatten zu malen
    • Wenn Du mal in der Nähe bist, können wir gerne mal 'ne Nacht durchmachen 8o
      Allerdings passen Mond und Milchstraße / Deepsky nicht zusammen. Für letzteres sollte die gute Säufersonne nämlich schon unter- und noch nicht aufgegangen sein.
      LG

      Oli :kaffee: