Wien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • heute war ich im Zentrum
      1, Teil eines Mahnmals vor der Albertina



      2, Die Sonne über dem Michaelertor



      etwas habe ich noch
      Diejenigen, die genau wissen, warum etwas nicht geht, mögen die nicht behindern, die es schon tun!
      :wave:
      griaß eich, HELMUT
    • 3, den Brunnen daneben



      4, die Spitze der Säule am Graben



      5, Michaelertor, aber ohne Sonnenstrahl, dafür bis zum Boden
      Diejenigen, die genau wissen, warum etwas nicht geht, mögen die nicht behindern, die es schon tun!
      :wave:
      griaß eich, HELMUT
    • .

      foto 1: der straßenwaschende jude von hrdlicka hat auch meine zeit in wien geprägt. beide. hrdlicka, wie auch seine skulptur des knieenden juden. ein mahnmal das wohl jeden be-rührt, der es einmal vor sich sieht. man muss sich einfach damit auseinandersetzen. es geht gar nicht anders... dein foto davon finde ich genial. zum einen macht es der tiefe standpunkt mit der kamera und das ausgeglichene licht, zum anderen die tatsache, das nichts sonst auf dem bild zu sehen. das begeistert mich! denn genau damit tat ich mir immer schwer. alles andere rundherum gedanklich auszublenden. (vor allem die vielen leut und die hunde....) dein foto spricht mich aus genau diesem grund sehr an!!

      foto 2: die sonne über dem michaelator just in diesem moment einzufangen, finde ich sehr gelungen. doch dadurch, das du mein augenmerk auf die spitze der kuppel richtest, wünschte ich mir dessen abschluss nach oben hin gerade ausgerichtet.

      foto 4: du hast einen flecken am bild. sensorfleck?

      .
    • :danke: den Fleck habe ich auch schon (aber zu spät bemerkt, leider.
      Das mit dem ausrichten ist so eine Sache, wenn man schiefwinkelig aufs Motiv drauf muss. dann ist es oft schwierig (mit gimp) an den 4 ecken zu ziehen und damit die waagrechten, die senkrechten gebäudeteile die proportionnen gut hinzubekommen.
      Danke für deine Kritik, Knipsmaus, denn sonst denke ich (zu) oft, die Kleinigkeiten merkt eh (fast) niemand, aber wenn ich aufgemuntert werde, es besser zu versuchen, ja klar, sollte ich machen. (Danke für den Schubser)
      Diejenigen, die genau wissen, warum etwas nicht geht, mögen die nicht behindern, die es schon tun!
      :wave:
      griaß eich, HELMUT