Sackträgerlarve - Species Coleophora

  • .


    ich hab mal wieder eine frage :)


    heute in schütt hab ich an der unterseite eines blattes diese "larve"(?) gefunden.





    es bewegte sich hin und her - lebte also. obwohl es irgendwie "eingetrocknet" aussieht.





    außerdem stellt ich bei genauem hinsehen fest, dass es eine art hülle besitzt.
    leider bewegte es sich nicht weiter, sondern schwang nur leicht mit pumpenden bewegungen hin und her.





    vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen. denn es wäre für mich interessant zu wissen,
    was dies für ein tier ist. im netz bin ich bis zum kolbenwasserkäfer gekommen. doch die larve dieses käfers
    sieht doch etwas anders aus. und sonst komm ich nicht weiter. durch die hülle erinnert es mich
    an köcherfliegenlarven. doch ist der "köcher" nichts selbst gebautes. deshalb komm ich hier nicht weiter....


    .

  • Irgendwie sieht es aus wie ein Egel. Aber außerhalb des Wassers kann's sowas ja auch nicht sein? ?(
    Interessanter Fund auf jeden Fall.

  • Ich bin mir auch fast sicher dass das ein Egel ist. Vielleicht hatte er sich an einem Vogel (Ente ...) festgesaugt und der nahm in - dumm für ihn - mit.


    Für Egel spricht, dass er schon ein wenig vertrocknet ist.

  • .


    ich danke euch beiden, dass ihr euch meine bilder angeschaut habt und einen beitrag dazu geschrieben habt. :knipsi::danke:



    leider vergaß ich den fundort dazuzuschreiben - das war in schütt auf der gladiolenwiese, an einem bach der dort entlang fließt. (deshalb kam ich auf die larve des wasserkäfers) und das foto entstand am tag des einstelldatums (26.5.)


    in schütt gibt es allerhand tümpel in denen sich auch jede menge blutegel tummeln. und das die sich an einem vogel festsaugen und mitfliegen können, das wusste ich gar nicht. das könnte dann schon sein.


    andererseits habe ich das gefühl, dass an der öffnung der "hülle" bewegung war. das würde dafür sprechen, das in der hülle das eigentliche lebewesen wohnt. deshalb hatte ich die idee mit der köcherfliegenlarve. aber das kann auch ganz falsch sein. einen solchen köcher habe ich zumindest noch nie gesehen und er sah aus wie aus einem stück und nicht wie eine gebastelte hülle die ich sonst von diesen larven kenne.... :gruebel:



    .

  • Der Kreisrund Saugmund und die "Ringel" sind schon sehr typisch.


    Köcherfliegenlarve auf keinen Fall.

  • .


    ohweh, leider kenn ich mich mit dieser art von tieren nicht aus - weißt du denn, welche larven noch so eine behausung mit sich herumtragen? wie nennen sich die denn - außer köcherfliegenlarven?


    köcherfliegenlarven sind halt die einzigen namen, die ich kenne. bestimmt gibt es da viele verschiedene arten. doch weiß ich halt nicht, wonach ich suchen soll. das ist mein größtes problem.


    .

  • .


    ich hab mir die fotos nochmal vorgenommen und ganz arge vergrößerungen gemacht.






    im ersten foto wurde ich nun fündig. es ist wirklich nur ein ganz kleiner ausschnitt,
    doch bringt er einen guten hinweis zutage, denke ich.


    irgendeine larve, die sich (wie ich es nur von den köcherfliegenlarven her kenne)
    in einer hülle befindet. oder liege ich damit doch total falsch?





    das untere ende sieht allerdings wirklich vertrocknet aus, so wie du es sagtest ohweh.
    sehr sonderbar das ganze....


    .

  • Ok, ich sage nun, dass ich Unsinn geredet habe und Du recht hast :)


    Eine Köcherfliegenlarve, das ist auf dem Detail gut zu sehen.
    Ich habe noch nie eine mit einem herumgewickeltem Blatt gesehen, wieder was gelernt. Die Blattadern sehen im kleinen Bild haargenau aus., wie de Ringel von Anneliden.


    Sehr interessant, Danke!

  • .


    nie hätte ich gedacht, dass es sich hier um ein herumgewickeltes blatt handeln könnte - ich dachte, es wäre überhaupt irgendein anderes tier. vielen herzlichen dank für deine hilfe beim lösen dieses rätsels, ohweh.


    .

  • Knipsmaus ich denke mal das ist eine Sackträgerlarve der Species Coleophora (Coleophora vibicella?) Soweit ich weiß, entwickeln sich Köcherfliegen im Wasser einschl. der Verpuppung. Vielleicht solltest du in diese Richtung suchen.

  • .


    fliegenbastler, vielen herzlichen dank für diesen wertvollen hinweis!
    ich werde mich sogleich auf die suche machen..



    dann sind sackträger larven sozusagen die landvariante der köcherfliegen, wenn ich das richtig verstehe?
    und die larven der köcherfliegen verbleiben auch im wasser? - auch darüber muss ich weitere info suchen
    denn das klingt spannend und nach einem weiteren wertvollen puzzleteil, nach dem ich gesucht habe.


    besten dank für deinen kommentar


    .

  • @ Knipsmaus
    Jetzt weißt du (und ich ebenfalls), was du da Interessantes entdeckt hast. Danke, Fliegenbastler :danke: