Wochenthema KW 40/2019 "Schuppenträger"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wochenthema KW 40/2019 "Schuppenträger"

      .
      ihr lieben!

      das thema für die kommende woche lautet:


      "Schuppenträger"


      reptilien werden für die fotografische umsetzung dieses wochenthemas gesucht.
      aber nicht nur reptilien tragen ein schuppenkleid - auch fische haben schuppen.

      möglicherweise muss das archiv bedient werden, bei so einem speziellen wochenthema
      doch wer weiß, was euch in den nächsten tagen so alles vor die linse kommt...


      weitere infos zum wochenthema findest du hier: klick mich

      .
    • Der Größenvergleich der Eidechse auf der Hand ist interessant. War wohl ein junges Echslein? :gruebel:
      Die Ringelnatter - sehr schön, so auf selber Höhe und in Seitenansicht. Mit den Grashalmen davor scheint es ebenfalls ein Baby zu sein. :)

      Das Krokodil - beeindruckend! Wo warst denn wieder unterwegs, Manfred? Nach Zoo sieht es irgendwie nicht aus.

      Alle Aufnahmen von euch verdienen jedenfalls ein :gefaellt:


      Leider auch nur Archiv und schon paar Jahre alt.

      Die letzten Baby-Goldfische, die damals beim Auslassen des Biotops im letzten Restwasser noch entdeckt und gerettet wurden. Sie verbrachten ihren ersten Winter in unserem 200l- Aquarium und sind im Frühling darauf dann ebenfalls zu den gleichzeitig im Herbst abgefischten großen Goldorfen u. Goldfischen übersiedelt, die im Teich von Freunden seit damals "ihr Unwesen" treiben dürfen.

      lg Gaby
    • Ich hatte schon vom Reptilium Landau gelesen,
      war aber noch nicht dort – also war das Thema
      richtig für einen Ausflug dorthin...

      Es gibt nicht nur Reptilien, sondern auch Fische
      mit bemerkenswerten Schuppen - fotografieren
      durch die Scheiben und bei künstlichem Licht
      nicht so einfach...




      Am besten sind mir die Schuppen der Bartagame gelungen -
      (hoffe, das es eine ist).
      Ich habe nicht jedes Schild fotografiert, weil ich dachte, dass ich das später nachlesen kann auf der Zooseite,
      aber das geht wohl nur, wenn ich denen meine Adresse angebe und die mich nach Herzenslust vermarkten können -
      das spiele ich nicht mit!



      Das Ganze scheint eine ähnliche Geldmacherei wie Sealife zu sein... :sassy:

      Trotzdem schön, dass ich mal dort war
      Pumi :)
    • New

      .

      zu diesem speziellen thema war es nicht einfach, aktuelle fotos zu zeigen - auch wenn pumi uns demonstriert, dass es möglich war! :thumbup:
      viele durchforsteten ihr archiv auf der suche nach schuppenträgern für dieses wochenthema - dafür ein herzliches dankeschön :danke:


      lieber burgi, ich freu mich über deine schönen bildbeiträge! die nahaufnahme im ersten foto mit dieser schärfe, der helligkeit im bild und dem wunderbaren farbverlauf im HG gefällt mir richtig gut. deine einhand-freihand-aufnahme im zweiten bild bewundere ich. sowas würd ich nicht unverwackelt zustande bringen! auf mich wirkt die kleine babyeidechse beinahe wie ein schmuckstück zwischen deinen fingern, mit diesen schillernden farben auf ihrem körper.

      lieber ohweh, danke auch dir für deine beiden nahaufnahmen aus deinem archiv. am ersten foto sieht es wirklich toll aus, wie du aus dieser tiefen perspektive in ihr versteck schielst und dabei ein so wunderbares eidechsenportrait fotografierst. "eingerahmt" von einem anschmiegsamen, natürlichen rahmen. auch das zweite foto wirkt - gerade wegen der eher ungewöhnlichen perspektive - und der sich daraus ergebenden bildgestaltung. (die armen sind immer so von blutsaugern geplagt...)

      lieber mgfoto, so ein foto holt nicht jeder eben mal schnell aus dem archiv - ein tolles motiv, bei dem mir deine bildgestaltung gefällt.

      liebe gaby, danke für deinen fischigen beitrag zu diesem wochenthema. das orange leuchtet so schön und hebt sich vom dunklen HG wunderbar ab. dazu das frische grün - ein farbintensives, schönes erinnerungsfoto an deine baby-goldfische

      liebe pumi, das überhaupt jemand aktuelle fotos zu diesem thema machen könnte, hätte ich nicht gedacht. umso mehr freue ich mich über deine bilder. ja, durch scheiben zu fotografieren, dazu noch bei diesem schlechten licht in räumen, ist eine richtige herausforderung. und ohne stativ eher schwierig zu bewältigen. dennoch ist deine bartagame ein wunderhübsches motiv, dass du sehr gekonnt gepixelt hast. wie du sie ins bild gesetzt hast, gefällt mir außerordentlich gut. noch dazu ist sie zur gänze in deinem foto zu sehen und nicht mal angeschnitten. das finde ich bei solchen tieren oftmals als recht herausfordernde aufgabe. doch du hast mit deiner kamera eine position eingenommen, in der du dafür eine perfekte perspektive gefunden hast.

      liebe felli, ich freu mich dass du bei diesem thema mitmachst und uns ein bild aus deinem sommerarchiv zeigst! es erinnert mich an einen meiner versuche, durch gleichzeitiges zoomen während des belichtens, einen interessanten effekt am foto zu kreieren. doch das war sehr schwer, und soweit ich mich erinnere, blieb es beim üben, ohne nennenswertes ergebnis. hast du hier vielleicht auf ähnliche weise gearbeitet?

      .