Februar 2020 - Bitte einen Montag ohne Rosen

  • William Blake (1757 - 1827)



    Mein schöner Rosenstock


    p1020451kopiefzj15.jpg




    Man bot eine Blume mir, rein

    Wie kein Mai sie je brachte ans Licht.


    dscn5438kopiev5kph.jpg



    "Ein Rosenstock lieblich ist mein",

    Sprach ich und achtet sie nicht.


    p1190882kopiefjje7.jpg



    Dann zu meinem Rosenstock gehnd,

    Pflegt sein ich bei Tag und bei Nacht,


    109kopieubjz3.jpg



    Meine Rose jedoch, mich verschmähnd,

    Hat mir nur Dornen gebracht.


    p11500753kopie_bearbekij67.jpg



    Erzählt die Mär der

    Pumi Kolumna


    cabalgata_carnaval.gif


  • Der letzte Job des Schneemanns


    © Elke Bräunling


    Quelle: https://wintergeschichten.com/…tzte-job-des-schneemanns/




    „Bing, bing!“, tönte ein leises Klingen an diesem sonnigen Frühlingstag durch den Garten.

    „Bing, bing! Wacht auf! Hört ihr?“

    Bing, bing? Die Gräser auf der Wiese, die welk im Winterschlaf lagen,

    richteten ihre Spitzen auf und lauschten. Schön klang es, dieses „Bing, bing.“


    p13802392kopieixkj7.jpg



    Auch die Blumenzwiebeln erwachten, und einige ganz vorwitzige schickten ihre Triebe durch den Boden.

    Zum Nachschauen. Was sonst? Schließlich lag im Garten noch immer etwas Schnee.


    p12909172kopietekg0.jpg



    „Bing, bing?“, fragte der Schneemann, der sich müde gegen den Stamm des Kirschbaums lehnte.

    „Was hat das zu bedeuten? Und warum weint mein Schneemannkleid so viele Tränen?“

    Er blickte auf die vielen Wassertröpfchen, die eines nach dem anderen zu Boden tröpfelte.


    p12002382kopie4djab.jpg



    „Bing, bing“, sangen diese Schneemannwassertropfen, die einmal Schneeflocken gewesen waren.

    „Wir müssen los zu unserem neuen Job.“

    „Neuer Job?“ Der Schneemann verstand immer weniger.

    „Aber ja“, riefen die Tropfen. „Viel zu tun gibt es.

    Wir müssen in die Erde sickern und die Zwiebeln und Wurzeln

    der Blumen, Gräser, Büsche und Bäume wecken.

    Die nämlich haben nun einen Riesendurst und ohne uns Wassertropfen

    können sie nicht wachsen. Klar?“


    dscn5420kopie8ujdz.jpg



    „K-k-klar“, stammelte der Schneemann, der überhaupt nichts begriff.

    „Und dann?“

    „Dann steigen wir im Dunst der Sonnenstrahlen zum Himmel, wo wir uns in Wolken versammeln.“

    „Warum in Wolken?“ Der Schneemann schielte himmelwärts.

    „Oh, wie bist du dumm!“, riefen die Wassertropfen,

    die sich immer mehr und mehr von Kopf und Bauch des Schneemanns lösten und zu Boden kullerten.

    „Damit wir regnen können. Regen hilft der Erde und den Pflanzen beim Wachsen.“


    p13608552kopie5zkoy.jpg



    „Aha!“, murmelte der Schneemann. „Das klingt nach Arbeit.“

    Er blickte auf seinen Bauch, der immer dünner wurde.

    „Nur ich, ich stehe hier faul herum und fühle mich müde. Sagt, was kann ich denn tun?“

    „Nichts!“, kicherten die Wassertropfen.

    „Weiter schmelzen und uns freigeben. Das ist dein Frühlingsjob.“


    p129058221pjap.jpg



    „Na, wenn’s weiter nichts ist, so soll mir das Recht sein.“

    Der Schneemann lehnte sich noch ein wenig näher an den Baumstamm und murmelte:

    „Durchaus angenehm, so ein Frühlingsjob. Durchaus angene-he-he-hem …“

    Und durchaus angehe-he-hem schmolz er an jenem sonnigen Frühlingstag langsam dahin,

    bis von ihm nichts mehr übrig blieb als ein alter Hut, ein Stock und eine Möhrennase.


    p12905712kopierukjr.jpg



    Das Traurige in der Pfalz in diesem Winter,

    dass wir bis jetzt nicht mal genug Schnee für

    eine Schneeballschlacht hatten

    – die schmelzenden Schneemänner oben sind Fotos vom 29.1.19...

    Naja, vielleicht kommt der Winter ja doch noch,

    im März oder so... :whistle:


    Pumi Kolumna

    snemand.gif

  • Jetzt schmilzt erst mal der Schnee in den Alpen weg, zumindest überall unter 2000 Metern.

  • Wenn im Februar die Mücken geigen,

    dscn4170tvk6o.jpg


    müssen sie im Märzen schweigen.

    p120021432jbg.jpg



    Mehr zum Wetter morgen

    Pumi Kolumna

    130.gif

  • 100jähriger Kalender

    Februar 2020




    Am 1. Februar beginnt der Monat sehr windig


    p13802662kopiezlkon.jpg




    Am 2. und 3. regnet es


    p11501022kopiel5jbx.jpg




    Vom 4. bis 10. trübes, windiges Wetter


    p11501032kopieydk21.jpg




    Am 12. und 13. stürmt es stark


    p12001412kopiec3k9n.jpg




    Am 14. wird es Winter, Schnee angesagt


    p12906752kopiebsjw1.jpg




    Aber am 15. und 16. schon wieder Regen


    p13802722kopier4jft.jpg




    vom 17. bis 19. regnet es weiter


    p12909392kopie31knf.jpg




    vom 21. bis 28. zum Monatsende soll das Wetter schöner werden


    p12000852kopiejdkid.jpg



    Wie war der Januar?

    Kurz gesagt: Hier in der Pfalz von Winter keine Spur!!!



    Scheint so weiter zu gehen...

    Es grüßt eure Wetterfröschin Pumi Kolumna

    14.gif

  • Fariduddin Attar (um 1136 - etwa 1220)



    Arz'neigleich sind die Weisen, Leben spendend,


    p10507252kopie_bearbeiljhg.jpg



    Die Toren sind wie Gift, Verderben sendend.


    p1360398kopie9ujoj.jpg



    Durch Arznei gewinnt man Schmerzerlösung,


    p11501042kopiesmkw1.jpg



    Wie aber findet man durch Gift Genesung?


    p1100946kopie_bearbeinyk9x.jpg




    Was geschieht bei Volksvergiftung,

    wir älteren Deutschen und Ösis wissen's -

    andere werden es noch bitter lernen müssen...


    Pumi Kolumna


    zeichen-0007.gif


  • Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod)


    Absage



    Noch einmal? Ich dächte, wir hätten jetzt Frieden?

    Ueber Gesetze wird friedlich entschieden …

    Ein Straßensturm auf ein Parlament

    ist kein Argument.


    p1080624_bearbeitet-1a8j62.jpg




    Diese Matrosen sind keine Matrosen.

    Dazwischen Schwärme von Arbeitslosen.

    Kämpfer. Banausen. Neugierige. Mob.

    Nun aber stop –!


    22kopie_bearbeitet-1j6j3l.jpg




    Das Parlament ist ein Spiegel des Landes.

    Da sitzen Vertreter jeden Standes.

    Will euch die Politik verdrießen –:

    Wählen! Nicht schießen!


    0352kopie2ij19.jpg


    Eine Gasse der Freiheit – nicht eine Gosse!

    Rückt ab von jenem Lärmmachertrosse!

    Wir brauchen Ruhezeit. So wird das nie

    eine Demokratie –!


    p10806292kopie_bearbe2uk40.jpg




    Als Papa Heuß 1954 zum ersten Bundespräsidenten gewählt wurde, wurde er in Kaiserslautern wie die Weltmeister gefeiert,

    und mein Papa reihte sich mit unserem VW stolz in den Konvoi ein.


    unbenannt-3kopiefxkis.jpg


    Ich glaube, gestern hat sich mein Papa ebenso wie Papa Heuß in seinem Grab umgedreht...


    Wenn ich drüber nachdenke, was Wessis und Ossis am meisten voneinander trennt.

    Dann ist es wohl das Hineinwachsen in die Demokratie wie es gerade meine Generation erlebt hat...

    Wir leben in verschiedenen Vorstellungen von Demokratie.

    Einen Ministerpräsidenten einer Partei, die es mit Ach und viel Krach gerade so in den Landtag geschafft hat,

    auf den Thron zu hieven, hat aus meiner Sicht nix damit zu tun!

    Und... er hätte ja die Wahl auch ablehnen können...


    Pumi Kolumna

    animaatjes-duitsland-40563.gif




  • Die Interviews und Aussagen danach zeigen auf: es war geplant! Von Mohring und Kemmerich gegen den Rat (Weisungsbefugnis haben sie nicht) von AKK und Lindner.


    Ich frage mich: wir kann man so dumm sein, so verbohrt, das man etwas macht, was sich selbst, den eigenen Parteien und Deutschland schadet?

    Ich rede gar nicht politischer Moral, daran glaube ich bei den große Parteien sowieso nicht, sondern von Blödheit.


    Und wie verlottert muss man z.B. als Wolfgang Kubicki sein, um so ein interview zu geben?

  • Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod))


    Feldfrüchte



    Sinnend geh ich durch den Garten,

    still gedeiht er hinterm Haus;

    Suppenkräuter, hundert Arten,

    dscn4795kopieznk3d.jpg




    Bauernblumen, bunter
    Strauß.


    p13404542f9k33.jpg



    Petersilie und Tomaten,

    eine Bohnengalerie,

    ganz besonders ist geraten

    der beliebte Sellerie.

    p12507142kopie94j30.jpg



    Ja, und hier –? Ein kleines Wieschen?

    Da wächst in der Erde leis

    das bescheidene Radieschen:

    außen, rot und innen weiß.

    dscn28502kopie90kmq.jpg




    Sinnend geh ich durch den Garten

    unsrer deutschen Politik;

    Suppenkohl in allen Arten

    im Kompost der Republik.

    dscn3921kopiejzkrd.jpg



    Bonzen, Brillen, Gehberockte,

    Parlamentsroutinendreh . . .

    Ja, und hier –? Die ganz verbockte

    liebe gute SPD.

    dscn3256_bearbeitet-1mdjwe.jpg




    Hermann Müller, Hilferlieschen

    blühn so harmlos, doof und leis

    wie bescheidene Radieschen:

    außen rot und innen weiß.

    4372kopie9rjd8.jpg




    Das scheint echt ein Dauerschicksal der Roten zu sein,

    dass sie die Kohlen für die die's eigentlich verbockt haben

    aus dem Feuer holen sollen,

    und am End immer als die Doofen und Schuldigen dastehen!

    Mir graust jedenfalls am meisten vor den innen Braunen :silke:


    p1250741kopievdkmc.jpg


    Zeit für die Bürger abstimmen zu lassen,

    nicht nur in Thüringen,

    sondern bundesweit:opi::omi:


    Pumi Kolumna


    tomaten-0001.gif




  • Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)



    Dem Staatsmann liegt es ob, sich in der Phantasie ein Bild von der Zukunft zu entwerfen


    p13504322kopiekopie4dksx.jpg



    und sich lange im voraus klar zu machen,

    welche Zufälle glücklicher und unglücklicher Weise eintreten könnten,


    p1150790kopie6cj35.jpg




    und was zu tun sei, wenn etwas Menschliches passiert;


    p1240648kopieqmj30.jpg




    aber es nie so weit kommen zu lassen, daß man einmal sagen müßte:

    "Das hätt' ich nicht gedacht".


    machtkampfjkjjw.jpg



    Tja, passt doch, so irgendwie, auf die aktuelle Situation :whistle:


    Pumi Kolumna

    smilie-gross_322.gif



  • Albrecht von Haller (1708 - 1777)



    Der Hahn, die Tauben und der Geier



    Einige Tauben suchten sich an etwas Korn zu sättigen.


    p11306602kopie89kto.jpg



    Ein Haushahn kam dazu, brauchte Gewalt und vertrieb die Tauben.


    p12101372kopiembkws.jpg




    Im ersten Verdruß über das erlittene Unrecht sahen sie einen Geier,

    der eben über dem Hofe schwebte, und riefen ihn an, sie zu rächen.


    p10706842kopiecajrr.jpg




    Der Geier kam, zerriß den Hahn und bald darauf die Tauben,

    die sich über den Tod ihres Feindes freuten.


    p10706822kopieqxk0i.jpg




    Ihr Staaten, die so leicht ein schlechter Nutz entzweit,

    Die ihr als einzeln schwach, und stark, wann einig, seid,


    p13207052kopieo5k2p.jpg




    O lernt bei diesem Bild die kleine Rache meiden

    Und lieber den Verlust als Unterdrückung leiden.


    dscn0997kopiedtk4u.jpg



    Die Fabel malt euch vor, was allemal geschah;

    Bleibt einig oder bebt; der Geier ist schon da!


    p1100947kopiegcjq2.jpg




    Weiß der Geier... die aktuelle Situation gut beschrieben


    Pumi Kolumna

    adler-0050.gif

  • Geier fressen nur Aas. Ob die Demokratie schon tot ist? Nein, gerade die außerparteiliche ist quicklebendig!)

  • Stürmische Zeiten

    © IS



    manchmal

    wird unser weg grau und düster

    11novemberderwegkopienijcg.jpg


    schwere stürme fegen über uns hinweg

    Du weißt nicht mehr

    wie es weitergehen soll

    p1380371kopiefwk82.jpg




    gib nicht auf.

    solche zeiten sind lehrzeiten.

    du lernst dich durchkämpfen


    dscn9968onk45.jpg



    wirst fester

    abgehärteter

    reifer


    dscn7878kopieyrjzm.jpg



    irgenwann

    bricht die sonne wieder durch

    die düsteren wolken

    p13707222kopiebgj76.jpg



    hell und klar

    liegt dein weg

    jetzt vor dir!


    dscn6368kopiex8kyj.jpg




    Weil's gerade passt,

    hab ich das mal wieder

    aus meiner Mottenkiste rausgekramt


    Pumi Kolumna

    herbst-smilies-03.gif



    Also gestern Abend sah ich

    bei Anne Will echt eine tote Demokratie...

    Möge sie den Geiern gut munten :mahlzeit:

  • Imogen Cunningham

    US-amerikanische Fotografin


    Quelle: Kalenderblatt



    Welches von meinen Bildern


    unbenannt_bearbeitet-yyjip.jpg



    ist mir das Liebste?


    p1030614kopieujjx5.jpg



    Es ist jenes


    p13504462kopien6kbd.jpg



    das ich morgen machen werde.


    p13702783e6jp7.jpg




    Sagt die Fotogräfin und auch

    Pumi Kolumna

    smilie_be_120.gif

  • Annette von Droste-Hülshoff



    Das Glück


    011kopies0j3n.jpg




    ist wie ein Brillengestell.


    dscn7161kopie1hj4r.jpg




    Man sucht es,


    p1100264kopie8sj2e.jpg




    bis man darauftritt,


    p13804082kopiedrj8s.jpg




    und dann ist es hinüber.


    p13804092kopieeoka4.jpg



    So isses

    Pumi Kolumna

    masken-0009.jpg




    OhWeh, wenn ich jeden Tag ein Brauchbares hinbekomme,

    bin ich schon zufrieden, aber...

    ich bin ja auch nur eine Knipserin

    und keine Fotogräfin :manfred: