...wiedermal in schütt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...wiedermal in schütt

      .

      manche von euch kennen schütt ja schon ein klein wenig von unseren bildern im alten fofo.
      wir waren heute nach dem großen schnee das erste mal wieder dort um zu sehen, wieviel davon noch liegt.
      an manchen stellen überhaupt keiner mehr, an anderen ist er noch knietief!

      heut war ein wunderschöner tag und so haben wir auch ganz frische bilder von schütt mitgebracht.


      da wir ja nun wieder "von neuem" mit diesem thread beginnen, möcht ich euch als erstes mal einen ganz kleinen eindruck von dem gebiet geben:

      1




      schütt, das ist ein großes bergschutzgebiet südlich des dobratsch. immer wieder gab es dort felsstürze. den letzten großen 1348.
      durch diese schuttabrutschungen und felsstürze erhielt das gebiet auch seinen namen.

      die abbrüche des berges sind heute noch gut zu erkennen und auf dem schutt fand sich bald wieder neues leben ein...


      2





      einige tümpel gibt es auch zwischen den feuchtwiesen und den wäldern. von 2001 bis 2005 gab es ein projekt
      in dem manche gebiete wieder von bestellten feldern zu ehemaligen feuchtwiesen umgewandelt wurden.

      in diesen feuchtwiesen wachsen zum beispiel planzen (klein mädesüss) die nirgendwo sonst in kärnten zu finden sind.
      und eine vielzahl von tieren finden hier lebensraum. nicht zuletzt bären:


      3




      vielleicht habt ihr schon mal was von der bärenbrücke gehört? die gibts eben dort. in echt...



      .
    • Ich freu mich auch, dass ihr wieder mit Schütt hier seid :round:
      Und diese Schneehäuchen-Eisberge hast du wieder toll aus Knipsmaus-Perspektive hinbekommen :gefaellt:
      Bis auf Weiteres lieb's Grüßl Pumi :knipsi:

      Und...vielleicht sehen wir ja demnächst auch einen Bären :thumbup: Gut, dass es bei euch keine Problembären gibt wie in Bayern :lach:
    • .

      pumi, selbst wenn ich einmal in meinem leben das wahnsinns glück hätte einen bären zu sehen - ich würd vermutlich dermaßen zittern vor schiss, das ich bestimmt kein foto machen könnt. voller bewunderung würd ich mit offenem mund staunend dastehen und überlegen, wieviel angst mir das zusammenspiel von 1,10m zu 250kg macht...

      danke auch euch allen anderen - das ist ja total lieb was ihr hier geschrieben habts: das ihr euch auf unsere neuen bilder aus schütt freuts. :danke:


      .
    • .
      auch wenn in Schütt noch vielerorts Schnee liegt, so gibt es auch schon schneefreie Bereiche und hier wiederum das eine oder andere Motiv...


      Leberblümchen
      4




      auch in weiß
      5




      und die ersten Amphibien (Teich) Molch
      6
      Kritiker sind gute Freunde, die uns auf Fehler hinweisen.
      Benjamin Franklin
    • Oh wie schön, dass der Schütt - Thread weitergeht.... wenn das nur nicht so weit weg wäre..... Feine Aufnahmen!
      LG Silke
      *************************************************************************************
      Konstruktive Kritk zu meinen Bildern ist ausdrücklich erwünscht!
    • deine bilder gefallen mir, wusste gar nicht, dass die vegetation schon so weit fortgeschritten ist. mein sohn schickt mir immer noch bildern mit schneebergen rund um den dobratsch.

      kann es sein, dass man auf dem weg zum dobratsch bei einer aussichtsplattform vorbei kommt, wo man schütt sieht? wenn ja dann war ich dort schon und habe in die tiefe gesehen. manchesmal beneide ich meinen sohn der in dieser herrlichen gegend wohnt, auf der einen seite berge und nicht weit weg davon gleich wunderschöne seen. und was mir dort noch so gut gefällt, es geht wenig wind im vergleich zum waldviertel
      Liebe Grüße Sarah
      ______________________________________
      Phantasie ist die Gabe, unsichtbare Dinge zu sehen
      (Jonathan Swift)
    • .

      danke euch fürs vorbeischaun hier in diesem thread und fürs "mitfreuen"! denn schütt ist irgendwie schon was besonderes...
      sarah, es ist wirklich so:


      knipsmaus schrieb:

      .wir waren heute nach dem großen schnee das erste mal wieder dort um zu sehen, wieviel davon noch liegt.
      an manchen stellen überhaupt keiner mehr, an anderen ist er noch knietief!


      mit dem schnee ist es ganz unterschiedlich. unter den bäumen ist meist eine kleine schneefreie fläche, aber sonst liegt er wirklich zum teil noch knietief...

      und ja, auch das stimmt. von der aussichtsplattform siehst du direkt da runter. im grunde ist das ganze gebiet das du unterhalb dieser plattform sehen kannst, schutzgebiet. wir sind ja immer nur in einem ganz kleinen bereich dessen unterwegs.


      blümchen haben wir auch schon gesehen:

      7




      und längst vergangenes gab der schnee grade wieder frei: ein leeres schneckenhaus vom letzten jahr umschlungen vom wasser geschmolzenen schnee`s...

      8




      .
    • Das weiße Leberblümchen ist so schön :)

      Und beim Schneckenhaus, da braucht es unbedingt die kleinen Halme und Dornen!
      Dazu der Kontrast zwischen der superscharfen Schalenstruktur und dem weichen Wasserfilm...
      Und die blaue Spiegelung ...

      Beides ein *Klasse Knipsi*

      :gefaellt: :gefaellt:
      Carpe Diem!

      OhWeh
    • Ich staune, so bunt sind Leberblümchen - wenn man sie in Großaufnahme betrachtet :clap:
      Ist mir so noch nie aufgefallen.

      Auch die weiße Variation - so zart und filigran. Gefallen mir beide eurer Aufnahmen (wobei die von dir Knipsi etwas mehr Brillanz haben könnte, dafür ein schöner Blickwinkel dabei)
      Klasse ins Bild gesetzt das Schneckenhaus :gefaellt:
      Den Molch hast du auch super erwischt, muss man erst mal überhaupt sehen die kleinen Gesellen :gefaellt:

      Freu mich auch auf weitere Fotos von euch. Das sind mal wirklich "Schütt-Bilder", die man gerne sieht :clap:
      lg Gaby